CONTENT_TITLE_SECTION#3 page=4

Diät und Fitnessstudio

Jedes Jahr aufs Neue packt sobald der Frühling naht viele Leute der Ehrgeiz, einige Pfunde loszuwerden. Dabei setzen wohl die meisten auf eine Diät, doch der beste Weg, zu einer schönen Figur und zu einem gesteigerten Wohlbefinden zu gelangen, ist und bleibt die körperliche Bewegung. Wobei es sich aus gleich mehreren Gründen lohnt, sich zu Hause einen eigenen Trainingsraum einzurichten.
 

Abnehmen durch Joggen

Da Joggen ein Ausdauersport ist, ist dieser Sport bestens geeignet, um ein paar überflüssige Pfunde abzunehmen. Man braucht sich nur überwinden. Der Sport kann überall und zu jeder Zeit betrieben werden. Es entstehen keine Anfahrtzeiten, man kommt aus der Haustür und kann gleich mit dem Joggen beginnen. Vor allen Dingen für beruflich voll eingespannte Menschen ist dies sicherlich ein großer Vorteil.

Eine ausgewogene Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist das A und O, wenn es darum geht ein Leben lang gesund und fit zu bleiben. Um den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, sollte nicht einseitig gegessen werden.Die Einteilung in “gute” und “schlechte” Lebensmittel ist jedoch überholt. Vielmehr kommt es darauf an, wie viel von den jeweiligen Produkten zu sich genommen wird.

Vor- und Nachteile der Rohkost Ernährung

Die Rohkosternährung setzt, wie der Name sagt, auf viel rohe und unverarbeitete Nahrung. Ca. 80% sollten unbehandelt und damit immer sehr frisch sein. Die Ernährung wird sehr weit auf pflanzliche Koste umgestellt. Als nette Nebenwirkung nehmen die Betroffenen oft ab. Aber schnelle Erfolge sollten nicht erwartet werden. Die Rohkosternährung hat das Ziel, den Körper langfristig gesund zu halten. Auch allgemein verbessert sich das Wohlbefinden, wenn man einer der vielen Arten der Rohkosternährung folgt.

Tiefkühl Gemüse und gemischten Salat – Ist das gesundheitlich zu verantworten?

Viele Vitamine sind vor allem in Gerichten zu finden, die vegetarisch zubereitet werden. Verbraucher sollten auf das Zeichen Bio auf den Packungen achten, denn dadurch ist ein biologischer Anbau garantiert, der in der Regel mehr Vitamine im Gemüse verspricht. Und Tiefkühlprodukte sind nicht vitaminärmer als frisches Gemüse, sodass sogar Experten die Produkte empfehlen. Der Grund dafür liegt in der Schockfrostung, die direkt nach der Ernte stattfindet.

Wie funktioniert gesundes Abnehmen?

Hungern und damit Gewicht verlieren ist längst Geschichte, denn heute achten die Menschen vielmehr auf ihre Gesundheit als je zuvor. Verbesserungen in der Ernährung und bei der Bewegung verhelfen heute zu einem gesunden Abnehmen.

Arznei und Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzungsmittel gehören in Deutschland zu den am häufigsten gekauften Produkten aus Apotheken, Drogeriemärkten sowie dem Internet. Dabei gibt es eine Vielzahl verwirrender Informationen, die oft nicht leicht als Werbung zu erkennen sind. Um objektive Informationen zu erhalten, informieren Sie sich am besten direkt auf den offiziellen Internetseiten der Gesundheitsbehörden und Verbraucherschutzorganisationen.

Abnehmen im Frühling – 7 Tipps

Viele haben nach dem langen Winter mit den vielen Feiertagen etwas zugenommen und möchten im Frühling abnehmen. Bald kommt die Zeit, in der wieder kürzere und luftige Kleidung getragen wird und für die meisten steht bald der Sommerurlaub an. Hier möchte man seinen Bikini tragen, ohne dass störende Speckröllchen vorhanden sind und eine möglichst gute Figur abgeben. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist ein durchaus kontrovers diskutiertes Thema. Zur Diskussion stehen mal ein Mehr an Eiweiß, mal mehr Kohlenhydrate und wiederum andere Empfehlungen konzentrieren sich ausschließlich auf biologisch angebaute Nahrungsmittel. Doch eine gesunde Ernährungsweise spiegelt sich in einer breiten, jedoch mit Bedacht ausgewählten Lebensmittelauswahl und deren Zubereitung wider.

Gesund Abnehmen - Ihr Weg zur Traumfigur

Die erste Regel muss lauten: Frische Zutaten selbst zubereiten. Eine ausgewogene Kost braucht keine Pulvertütchen, Fertigmischungen oder Tiefkühlsnacks. Dort stecken viel zu viele Zusatzstoffe drin. Diese sind nicht nur unnötig, sondern auch ungesunde Dickmacher. Das bezieht sich vor allem auf Süßigkeiten und Softgetränke. Zucker, Kohlenhydrate und Fette sollten ab sofort Staatsfeinde des Körpers werden.

31 - 40 / 50